NEUERUNGEN PHOTOSHOP CC 2017 | Photoshop Tutorial

Vor kurzem ist Photoshop CC 2017 als Nachfolge-Version von CC 2015.5 erschienen. Das Update bringt viele praktische Design- bzw. Detailverbesserungen, aber keine Neuerungen, die ich als Knaller bezeichnen würde. Ich zeige euch in diesem Video die beste Neuerungen.

1. In-App-Suche

Als eine sehr nützliche Neuerung empfinde ich die neue In-App-Suche, besonders für die Photoshop-Anfänger. Die Suche wird mit „Strg/Cmd + F“ oder über „Bearbeiten > Suchen“ oder mit einem Klick auf die Lupe rechts oben aufgerufen. Hier könnt ihr die Informationen über Befehle, Menüpunkte, Filter und Werkzeuge von Photoshop durchsuchen. Und das ist sehr praktisch für Photoshop Anfänger. Aber nicht nur die Anfänger können von der Suche profitieren. Statt über das Menü einen Filter oder ein Werkzeug zu starten, drückt ihr einfach »Cmd-F«, gibt beispielsweise „Verf“ ein, der Verflüssigen«-Filter wird gefunden und jetzt ihr könnt »Enter« drücken oder darauf klicken und der Filter wird aufgerufen.

in_app_suche_photoshop_cc_2017

2. Ein neuer Dialog für das Anlegen neuer Dateien

Der Dialog zum Erstellen neuer Dateien („Strg/Cmd + N“ bzw. „Datei > Neu“) wurde vollständig neu designed. Ich persönlich mag gar nicht das neue Dialogfenster. Warum ich das  neue Dialogfenster nicht mag, erkläre ich detailliert in dem Video.

neue_dokument_photoshop_cc_2017

 

Ihr fragt bestimmt warum erzähle ich über diese Neuerung, wenn ich diese nicht mag. Eigentlich wollte ich euch zeigen wie man das Dialogfenster abschaltet um die gewohnte Benutzeroberfläche zu erwenden. Ihr geht auf »Voreinstellungen > Allgemein > Gewohnte Benutzeroberfläche „Neues Dokument“ verwenden«.

neue_dokument_abschalten

3. Verflüssigen Filter

Nun wieder eine nützliche Neuerung. Letztes mal, als ich über die Neuerung in Verflüssigen Filter erzählt habe, habe ich gesagt, dass ich sehr schlecht finde, dass die Augen nicht getrennt bearbeitet werden können. Nun könnt ihr im Bereich »Gesichtsbezogenes Verflüssigen« die Auge unabhängig voneinander bearbeiten.  Es gibt endlich eine »Vorschau«-Checkbox für den schnellen Vorher-/Nachher-Vergleich

verfluessigen-filter4. Arbeitsbereich „Auswählen und maskieren“

Dieser Arbeitsbereich wurde um das »Polygon-Lasso« und die Checkbox »Qualitativ hochwertige Vorschau« erweitert. Optional kann zur Vorschau in geringerer Auflösung gewechselt werden.

auswahlen

5. SVG-Schriftarten

Nun unterstützt Photoshop SVG-Schriftarten. Dadurch könnt ihr farbige Schriften und Symbolsammlungen benutzen. Vorinstalliert sind die Trajan Color Pro sowie EmojiOne.

fonts

6. kleine Verbesserungen

Unter »Voreinstellungen > Benutzeroberfläche« könnt ihr die Hervorhebungsfarbe (zum Beispiel von markierten Ebenen in der »Ebenen«-Palette von Grau auf Blau ändern, so dass bestimmte Elemente leichter zu finden sind.

farbe1

farbe

Die Option „Matter machen“ ist für 16-Bit-Bilder jetzt bis zu 10 Mal schneller.

Vielen Dank fürs Zuschauen. Abonnieren Sie hier meinen YouTube-Kanal und Sie werden über die aktuellsten Video direkt benachrichtigt!
Wenn Ihnen der Post gefallen hat, dann unterstützen Sie mich und teilen Sie auf Facebook oder Instagram. Danke!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.